You are here: [[][FSTPH]]>Service Web>StudienplanAndereUnis (07 Mar 2019, Florian1)EditAttach

Das Physikstudium an anderen Unis

Nachdem immer wieder die Frage auftaucht was der Unterschied zwischen Techn. Physik an der TU-Wien , TU-Graz und Physik an der Uni-Wien ist, hier einmal eine kleine Übersicht.

Alle drei Bachelorstudien dauern 6 Semester, mit Abschluss "BSc" (Bachelor of Science). Solltest du auf der TU-Wien bzw. TU-Graz noch einen Master anhängen, bekommst du den Titel "Dipl. Ing." (Diplom-Ingenieur) bzw. "MSc" (Master of Science). Schließt du auf der Uni Wien ab, bekommst du den Dipl. Ing. nicht. Hier sei gleich einmal gesagt, dass man als Diplom-Ingenieur in der Wirtschaft mehr Chancen hat, weil der Abschluss bekannter ist, und die TU Wien durch ihre Größe im Vergleich zur TU Graz auch bessere Kontakte zur Wirtschaft besitzt. Die Zahl der Anfangenden der Uni-Wien und TU Wien sind sehr ähnlich (~200), die der TU Graz allerdings ungefähr ein Drittel (~70). Was aber nicht heisst, das es bei uns nicht familiär zugeht! Ganz im Gegenteil, Augenzeugenberichten zu Folge soll es bei uns sogar am angenehmsten sein. Der Kontakt mit den Lehrenden wird hier gewünscht und viele freuen sich sogar wenn man mit Fragen/Problemen zu ihnen kommt. Ein außerordentliches Event, dass es wahrscheinlich nur bei uns gibt, ist das Cookout?. Hier steht es dem Personal der Physikinstitute sowie den Studierenden frei zu erscheinen und ganz zwanglos nach Feierabend miteinander über Gott und die Welt zu plaudern und sich währenddessen an den vorzüglichen Speisen zu laben, die von Profs und Studis vorbereitet wurden. Ebenfalls herauszustreichen ist der Runde Tisch?, bei dem ihr unsere Professoren in persönlicher Atmosphäre näher kennenlernen könnt.

Nun aber zum eigentlichen Thema:

Uni-Wien

Der Studienplan der Uni-Wien (Der empfohlene Studienablauf ist auf Seite 18)
Im großen und ganzen unserem Studienplan sehr ähnlich. Wahlmodulgruppen bieten eine frühe Möglichkeit sich zu spezialisieren. (An der TU Wien gibt es einen kleinen Wahlfachkatalog für den Bachelorstudienplan aber auch die Möglichkeit Lehrveranstaltungen aus einem unserer Masterstudien als Wahlfach zu absolvieren). Durch die Spezialisierung fällt zum Teil die "Allgemeinbildung" Weg, so zum Beispiel bekommen nicht alle Chemie oder Elektronik vorgesetzt. 180 ECTS-Punkte, davon 130 Pflichtmodule, 50 Wahlmodule.

  • Einführung in die physikalischen Rechenmethoden (5 ECTS)
  • Analysis für PhysikerInnen I (8 ECTS)
  • Analysis für PhysikerInnen II (8 ECTS)
  • Lineare Algebra für PhysikerInnen (7 ECTS)

  • Einführung in die Physik I (10 ECTS)
  • Einführung in die Physik II (10 ECTS)
  • Einführung in die Physik III (8 ECTS)
  • Einführung in die Physik IV (8 ECTS)

  • Informatik für PhysikerInnen (5 ECTS)
  • Scientific Computing (5 ECTS)

  • Praktikum I (9 ECTS)
  • Praktikum II (9 ECTS)

  • Soft Skills (5 ECTS)

  • Mathematische Methoden der Physik I (7 ECTS)
  • Mathematische Methoden der Physik II (6 ECTS)
  • Theoretische Physik I: Klassische Mechanik (7 ECTS)
  • Theoretische Physik II: Quantenmechanik I (8 ECTS)

Wahlmodule (50 ECTS-Punkte) - Es werden vier Wahlmodulgruppen angeboten, aus denen ein bis zwei Moduel gewählt werden müssen:
  • Theoretische Physik (1 Modul ist zu absolvieren, 10 ECTS)
  • Praktikum III (1 Modul ist zu absolvieren, 10 ECTS)
  • Materie und Felder (2 Module sind zu absolvieren, 20 ECTS)
  • Ergänzung (Module im Gesamtausmaß von 10 ECTS, auch aus Praktikum III möglich)

TU Graz

Der Studienplan der TU Graz
Hier ist es leider, ob der anderen/neuen Benennung und des fehlens der Beschreibung im Studienplan, schwierig festzustellen was bestimmte Lehrveranstaltungen vermitteln sollen. Im großen und ganzen kann man aber sagen, dass dieses Studium dem Studium an der TU ähnlicher ist als dem der Uni-Wien. Soweit beurteilbar haben sie sehr ähnliche Praktika wie wir, an dieser Stelle sei gleich gesagt, dass wir keinerlei Anmeldestress beim Physikstudium haben!

  • Einführung in das Studium der Technischen Physik
  • Experimentalphysik 1 (Mechanik, Wärme)
  • Experimentalphysik 2 (Elektrizität, Optik)
  • Experimentalphysik 3 (Atom- und Kernphysik)
  • Festkörperphysik - Grundlagen
  • Physikalische Grundlagen der Materialkunde

  • Technische Grundpraxis in der Physik
  • Physik moderner Technik

  • Physik experimenteller Praxis
  • Grundpraktikum 1 (Mechanik, Wärme, Optik)
  • Grundpraktikum 2 (Elektrizität, Optik)
  • Elektronik und computerunterstützte Messtechnik
  • Applikationssoftware und Programmierung

  • Chemie für Studierende der Physik

  • Strahlenphysik (Physikalische Grundlagen, Wirkung und Schutz)

  • Analysis 1 (Differenzialrechnung, gewöhnliche Differenzialgleichungen)
  • Analysis 2 (Integralrechnung, Reihenentwicklungen, komplexe Funktionen)
  • Analysis 3 (Integraltransformationen, Hilberträume, partielle Differenzialgleichungen)
  • Analysis 4 (Funktionentheorie und spezielle Funktionen)
  • Lineare Algebra

  • Analytische Mechanik (Mechanik, Fluidmechanik)
  • Quantenmechanik (Formalismus, Potenzialprobleme, Störungstheorie)
  • Wahrscheinlichkeitstheorie, Statistik und Datenanalyse
  • Thermodynamik und Statistische Physik
  • Numerische Methoden in der Physik
  • Elektromagnetische Felder (Statik, elementare Dynamik)

  • Betriebssoziologie

  • Praktikum für Fortgeschrittene:
    • Experimentalphysik
    • Festkörperphysik
    • Materialphysik
    • Theoretische Physik - Computational Physics

Von offizieller Seite

Unterschiede ergeben sich daraus, dass in der Technischen Physik der technische Aspekt - also die praktische Anwendbarkeit - stärker betont wird. Studierende an der TU Wien haben mehr Labor- und Übungs-Lehrveranstaltungen mit Kleingruppen. Die Bachelor AbsolventInnen der Technischen Physik der TU Wien sind damit aber auch für die weiterführende akademische Laufbahn hervorragend ausgebildet - so sind z.B. zwei bekannte Professoren der Uni Wien (Zeilinger und Hafner) Absolventen der TU Wien. Der Bachelor der TU Wien erlaubt ohne Auflagen den direkten Einstieg in eine Reihe weiterführender Masterstudien der TU Wien. Mehr als 50% aller PhysikstudentInnen Österreichs werden an der TU Wien ausgebildet.

-- FlorianSchilling - 20 Jul 2008
Topic attachments
ISorted ascending Attachment Action Size Date Who Comment
TUGraz08.PDFPDF TUGraz08.PDF manage 600.2 K 20 Jul 2008 - 23:33 UnknownUser Der Studienplan der TU Graz
UniWien08.PDFPDF UniWien08.PDF manage 165.8 K 20 Jul 2008 - 23:32 UnknownUser Der Studienplan der Uni-Wien
Topic revision: r7 - 07 Mar 2019, Florian1
 
Suchen:

Fachschaft Technische Physik
Studienvertretung Technische Physik der TU Wien Wiedner Haupstraße 8-10, Turm C, 1. Stock, Raum 123A/124A
Tel: +43 (0)1 58801 49541, E-Mail: users@fstph.at
Ideas, requests, problems regarding FSTPH? Send feedback