You are here: [[][FSTPH]]>Service Web>HoeherSemestrige (03 Jul 2017, SarahHaupt)EditAttach

Bachelorabschluss

Bald mit dem Bachelor fertig?

Im §68 (2) Universitätsgesetz ist geregelt, wann die ordentliche Zulassung zum Studium erlischt: "Die Zulassung zu einem Studium erlischt, wenn die oder der Studierende das Studium durch die positive Beurteilung der letzten vorgeschriebenen Prüfung abgeschlossen hat". Hat man die letzte vorgeschriebene Prüfung im Studium (Bachelor, Master...) positiv abgeschlossen, so erlischt automatisch die Zulassung zum Studium.
Du musst dir nun aber keine Sorge machen, dass du automatisch mit der Zeugnissaustellung deiner letzten Prüfung kein_e Studierende_r mehr bist, da du zuerst einreichen musst.
Bitte pass auf, dass deine Bachelorarbeit auch als solche im TISS (in deinen Zeugnissen) eingetragen ist.

Bachelor einreichen

Um deinen Bachelor einzureichen, musst du zuerst alle Lehrveranstaltungen den entsprechenden Modulen zuordnen, da du natürlich erst einreichen kannst, wenn alle LVAs und dementsprechend alle Module positiv abgeschlossen wurden. Dies kannst du online hier erledigen. Falls du nicht weißt welches LVA welchem Modul zugeordnet ist, findest du die notwendige Information in deinem Studienplan. Zusätzlich musst du, nachdem du die Online-Zuordnung gemacht hast, noch auf dem Dekanatszentrum im Freihaus vorbeischauen und einige Dokumente mitnehmen.

Master inskribieren

Bachelor an der TU Wien → Master an der TU Wien: Hier kannst du einige Minuten nachdem dir das Dekanatszentrum das OK gegeben hast in der Studienabteilung den Master inskribieren. Die Master welche du ohne weitere Auflagen an der TU Wien mit dem Studium Technische Physik inskribieren kannst, findest du weiter unten.
Wichtig: Wenn du direkt nach dem Einreichen des Bachelors deinen Master inskribieren willst, kannst du dies auch außerhalb der Inskriptionsfrist machen (also immer).

Bachelor an der TU Wien → Master auf einer anderen Universität: Hier musst du warten, bis du den Bescheid von Dekanatszentrum bekommst. Dies kann einige Wochen dauern, also bedenke dies in deiner Planung. Bedenke hier auch, dass du unter Umständen zusätzliche LVAs absolvieren musst, um zugelassen zu werden. Lies am besten den Studienplan deines gewählten Studiums oder frag bei der dortigen Studienvertretung, bzw. dem/der dortigen Studiendekan_in nach.

Bachelor auf einer anderen Universität → Master an der TU Wien: auch hier brauchst du den Bescheid, dass du den Bachelor abgeschlossen hast. Bedenke hier auch, dass du unter Umständen zusätzliche LVAs absolvieren musst, um zugelassen zu werden. Lies am besten den Studienplan deines gewählten Studiums oder frag bei dem/der zuständige_n Dekan_in nach.

Nach dem Bachelor

nach dem Bachelor Technische Physik kannst du folgende Master ohne zusätzliche Prüfungen bestehen zu müssen machen:
Siehe auch: Studienpläne

E 066 461 Technische Physik

Das Masterstudium Technische Physik zielt auf eine vertiefende Physikausbildung, welche u.a. alle theoretischen Konzepte, experimentelle Techniken und technischen Anwendungen umfasst und den aktuellen Stand der physikalischen Forschung aufzeigt. Schwerpunkt des ersten Jahres ist die Erarbeitung eines vertieften Verständnisses des modernen physikalischen Weltbilds, wie z.B. Quantentheorie, Relativitätstheorie, Statistische Physik und die Struktur der Materie, die unser heutiges Verständnis des Mikrokosmos, aber auch der Entwicklung des Universums bestimmen. Im zweiten Jahr liegt der Schwerpunkt auf der Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten im Rahmen von zwei vorwissenschaftlichen Projektarbeiten und der Diplomarbeit. Damit verbunden ist eine enge Einbindung in aktuelle Forschungsprojekte der Fakultät. Zusätzlich zu diesen Pflichtlehrveranstaltungen sind Wahlpflichtlehrveranstaltungen im Ausmaß von 23 ECTS aus vier Wahlfachkatalogen [(1) Fundamentale Wechselwirkungen, Mathematische und Theoretische Physik, (2) Physik der Kondensierten Materie, (3) Atomare und Subatomare Physik, (4) Angewandte Physik] zu absolvieren,von denen einer als Studienschwerpunkt zu wählen ist.

Zuständige Fachschaft: Fachschaft Technische Physik
Zuständiger Studiendekan: Helmut Leeb

E 066 460 Physikalische Energie- und Messtechnik

Physikalische Energie- und Messtechnik wird für Studierende angeboten, die sich Praxisorientierung anhand einer exemplarisch interdisziplinären Ausbildung auf breiter physikalischer Grundlage wünschen.Dies liegt auch im Interesse von Industrie und Wirtschaft als wichtigste Arbeitgeber. Die physikalischen Grundlagen unserer künftigen regionalen und globalen Energieversorgung in Verbindung mit physikalischer Messtechnik umschreiben ein zukunftsträchtiges Gebiet. Das Masterstudium vermittelt in den Pflichtfächern die Grundlagen der physikalischen Messtechnik und der physikalisch-technischen Aspekte der Energiebereitstellung. Die Schwerpunktsetzung auf eines der beiden Gebiete muss in den Wahlpflichtfächern erfolgen, die ein breites Angebot vertiefender Lehrveranstaltungen enthalten. Ziel ist die Ausbildung von Fachleuten auf den Gebieten der physikalischen Messtechnik sowie der Nutzung aller relevanten Energieträger, welche aktuelle Probleme unserer industrialisierten Gesellschaft darstellen.

Zuständige Fachschaft: Fachschaft Technische Physik
Zuständiger Studiendekan: Helmut Leeb

E 066 434 Materialwissenschaften (fakultätsübergreifend)

Das Masterstudium Materialwissenschaften zielt auf eine breite und grundlegende Ausbildung im Bereich der Materialwissenschaften,Werkstoffentwicklung und Werkstoffanwendungen. Die Absolvent_innen sollen neben diesen Fachkenntnissen auch die Auswirkungen neuer Materialien auf die Gesellschaft und die Umwelt beurteilen und berücksichtigen können. Im Masterstudium Materialwissenschaften werden die facheinschlägigen Kompetenzen der Fakultäten für Physik, Technische Chemie, Bauingenieurwesen, Mathematik und Geoinformationen, Maschinenwesen und Betriebswissenschaften sowie Elektrotechnik und Informationstechnik zu einem fakultätsübergreifenden Studium kombiniert, welche einen umfassende Ausbildung über Grundlagen und Anwendung von Materialien umfassen. Das Masterstudium Materialwissenschaften der TU Wien zeichnet sich durch seine starke Grundlagenorientierung und eine große Breite aus, welche viel Raum für Diversifizierungsmöglichkeit bietet. Das Studium ist als einschlägige Berufsvorbildung konzipiert, die Absolvent_innen verfügen aber auch über die Grundlagen für ein weiterführendes Doktoratsstudium an der TU Wien.Die Struktur des Studienplans des Masterstudiums „Materialwissenschaften“ berücksichtigt in den integrativen Pflichtfächern die unterschiedlichen, z.T. komplementären Fachkenntnisse der StudienanfängerInnen. Diese sieht die Wahl einer Spezialisierung in einem der fünf Kernbereiche vor.

Zuständige Fachschaft: Fachschaft Maschinenbau
Zuständiger Studiendekan: Helmut Leeb

E 066 453 Biomedical Engineering (fakultätsübergreifend)

siehe Hompage von BME

Zuständige Fachschaft: Fachschaft Technische Physik
Zuständiger Studiendekan: Philipp Thurner
Topic revision: r1 - 03 Jul 2017, SarahHaupt
 
Suchen:

Fachschaft Technische Physik
Studienvertretung Technische Physik der TU Wien Wiedner Haupstraße 8-10, Turm C, 1. Stock, Raum 123A/124A
Tel: +43 (0)1 58801 49541, E-Mail: users@fstph.at
Ideas, requests, problems regarding FSTPH? Send feedback