Perspektivtagung_Neue_Energie_vom_27_09_-29_09__in_Köln

09 Jun 2013 by in VorträgeNeu

Deutschland ist als Export-Vizeweltmeister auf die Nutzung preisgünstiger Energieangewiesen. Große Teile der deutschen Industrie sind zwar nicht als besondersenergieintensiv anzusehen, jedoch können unzuverlässige Belieferung und gegenüberdem Weltmarkt überhöhte Preise zu erheblichen Wettbewerbseinbußen führen. Seit dersogenannten Energiewende, die den völligen Verzicht auf Kernenergie ab 2022 vorsieht,geht Deutschland zudem einen Sonderweg in Europa und der Welt.Der globale Energiemarkt für fossile Brennstoffe ist durch neue Fördertechnologien wiez.B. das Fracking stark in Bewegung; zudem ist ein weltweiter Konsens über dieReduzierung klimaschädlicher Abgase zur Vermeidung einer globalen Erwärmung nicht inSicht.Zum Verständnis der Zusammenhänge sind ferner die grundlegenden Einflussfaktoren wieWirkungsgrad, Kraftwerkstechnologien, Kraft-Wärme-Kopplung, Hausdämmung, Netze,Nutzerverhalten, politische Markteingriffe, Verfügbarkeit erneuerbarer Energien und vielesmehr zu beachten.Die Tagung soll wichtige Aspekte der Energiegewinnung, der Energiewandlung, desTransports und des Energieverbrauchs ansprechen und Verbesserungsmöglichkeitenaufzeigen.

Für die Tagung und die Unterkunft fallen für Studenten keine Kosten an! Eine Anmeldung ist voraussichtlich bis Mitte August möglich oder bis alle freien Plätze weg sind. Bei Fragen wende dich an folgende Mailadresse: perspektivforum2013@juforum.de

Nähere Infos siehe Anhang.

Comments

Leave your comment

 

Topic revision: r1 - 09 Jun 2013, MichaelFassl
 
Suchen:

Fachschaft Technische Physik
Studienvertretung Technische Physik der TU Wien Wiedner Haupstraße 8-10, Turm C, 1. Stock, Raum 123A/124A
Tel: +43 (0)1 58801 49541, E-Mail: users@fstph.at
Ideas, requests, problems regarding FSTPH? Send feedback